Die Natur als Vorbild

Über viele Millionen Jahre hat die Natur durch ständige Weiterentwicklung ihr Erscheinungsbild geprägt, geformt und sich in dieser Form als Optimum behauptet. Zur Natur wird alles gerechnet, was nicht von Menschenhand entworfen, entwickelt oder verändert wurde. Auch wir zählen dazu. Häufig greift der Mensch jedoch in die Natur ein und verändert sie. Welche teilweise erschreckenden Auswirkungen das hat, kann man in vielen Bereichen unseres täglichen Lebens erkennen, unter anderem in zweifelhaften Gentechnologien bis hin zur Schönheitschirurgie. Darum ist unser Credo:

So wenig, wie möglich und nur so viel, wie nötig, denn weniger ist in der Regel mehr. Die beste Füllung, die beste Krone und die beste Operation ist die, die man nicht machen muss!

Daher verstehen wir uns eher als Spezialisten zur Vermeidung eben gerade dieser krankhaften Zustände und der danach notwendigen Therapieformen, die wir als unnötige Eingriffe in die Natur ansehen.

Und vielleicht werden auch Sie die Erfahrung bei uns machen, dass wir Ihnen von der einen oder anderen Behandlung abraten, wenn wir sie nach gründlicher Anamnese und Diagnostik als nicht notwendig ansehen oder, wenn tatsächlich ein Eingriff notwendig ist, eher eine sanfte und minimalinvasive Therapieform wählen, die auf maximalen Erhalt Ihrer oralen Strukturen und der anatomischen Nachbargewebe ausgerichtet ist.

Aus dem Grund legen wir eher besonderen Wert auf Vorbeugung und Aufklärung, denn diese Kombination versetzt Sie und uns in die Lage, auf bestimmte Behandlungen und deren Kosten zu verzichten.

Erst dann, wenn ein klinischer Zustand eingetreten ist, der eine bestimmte und nicht vermeidbare Therapie erfordert, müssen wir eingreifen. Dies versuchen wir jedoch dann so minimalinvasiv und präzise, wie irgend möglich, zu bewerkstelligen.

Was uns sehr wichtig ist : „Ehrliche Zahnheilkunde“

Wir bieten Ihnen eine ehrliche Zahnheilkunde. Was verstehen wir darunter und was bedeutet das für Sie?

In unserer Praxis wird jeder Patient gleich behandelt. Gleich heißt für uns : Wir machen keine Unterschiede in der Form der Versicherung. Egal, ob Kassenpatient oder Privatpatient, jedem Patienten wird die gleiche Gründlichkeit und Gewissenhaftigkeit zuteil. Die Qualität des Endproduktes ist so konsequent, wie wir sie für uns selbst oder unsere engsten Verwandten oder Freunde einfordern würden. Denn wir müssen dahinter stehen können und die Qualität unserer Dienstleistung vertreten.

Wir nehmen uns bei Ihren Untersuchungen viel Zeit, um einen umfassenden Befund zu erstellen. Sollten wir bei Ihnen Behandlungsergebnisse vorfinden, die nicht einwandfrei sind, oder nicht den allgemeinen Qualitäts- bzw. Behandlungsrichtlinien entsprechen, sodass Sie mit gesundheitlichen Nachteilen oder Folgeschäden rechnen müssen, werden wir Sie ehrlich darüber aufklären.

Wir sind keine Freunde des Amalgams oder anderen Füllungsmaterialien, die für den Seitenzahnbereich untauglich sind. Das heißt aber nicht, dass wir dazu raten, jede Amalgamfüllung entfernen zu lassen, um möglichst viele Füllungen machen zu können. Wir behandeln nur das, was (zahn-)medizinisch notwendig und sinnvoll ist.

Nicht jeder Zahn, der schief, verfärbt oder etwas abgeknirscht ist, muss überkront werden. Wir vertreten nicht die zweifelhafte Modeerscheinung des unnatürlich - künstlichen weißen Hollywood-Lächelns. Wir sind der Auffassung, dass die beste Krone die ist, die man nicht machen muss, denn bei jeder Überkronung muss der Zahn umfangreich beschliffen und damit auch beschädigt werden, wodurch er unweigerlich an Eigenstabilität verliert. Außerdem ist es technisch sehr schwer, den Übergang von Krone zum Zahn im Bereich weniger Mikrometer genau passend zu gestalten. So kann es gut sein, dass wir Ihnen in dem einen oder anderen Fall von einer gewünschten Überkronung abraten.

Nicht jede Arbeit, die aus dem zahntechnischen Labor kommt, gelingt immer einwandfrei, vor allem, wenn man hohe Qualitätsmaßstäbe ansetzt. Darum sind wir in Ihrem Interesse sehr kritisch mit den zahntechnischen Arbeiten und überprüfen sehr streng jede prothetische Arbeit auf einwandfreie Funktion und exakte Passgenauigkeit. Daher kommt es durchaus vor, dass wir eine Arbeit nicht eingliedern können, weil sie unseren Qualitätsanforderungen nicht entspricht. Solche seltenen Fälle werden in das Labor zurückgesandt und nachgebessert oder komplett neu angefertigt. Sie können also sicher sein, dass wir nur zufriedenstellende Arbeiten eingliedern.

Sie erhalten bei uns keine sogenannten IGEL – Leistungen. Alle angebotenen Leistungen sind medizinisch notwendig und damit sinnvoll. Manche sogar unerlässlich, auch wenn sie Ihnen im Moment noch nicht verständlich sind, oder „übergründlich“ erscheinen. Wir bitten in solchen Fällen trotzdem um Vertrauen und um Geduld. Denn es gibt auch notwendige Behandlungsmaßnahmen, die uns selbst lästig, mühsam oder zeitraubend sind, und die wir trotzdem erbringen müssen, weil sie eben unerlässlich und dringend notwendig sind. Ohne diese Leistungen oder Maßnahmen wäre das Ergebnis nicht perfekt, oder auch „unvollständig“, und wir hätten damit am Ende kein gutes und zufriedenes Gewissen.

Wir lehnen seit Bestehen unserer Praxis die Versiegelungen der bleibenden Zähne ab, da wir sicher sind, dass dadurch der Zahn mittelfristig erst recht Schaden nimmt. D.h. die ursprünglich kariesfreien Zähne werden nach ihrer Versiegelung im dünn auslaufenden Randbereich durch Defekte unweigerlich kariös und bedürfen dann einer kostenpflichtigen Füllung. Kostenpflichtig, da Sie als Eltern in der Regel keine Amalgamfüllungen für Ihr Kind wollen. Wir verzichten damit auf eine sichere und nicht budgetierte Einnahmequelle und wollen Ihnen keine automatischen Folgekosten entstehen lassen. Genauere Informationen entnehmen Sie bitte dem Menüpunkt „Wichtige Infos: Versiegelungen – Ein Streitpunkt mit Zündstoff!“

Unser ganzes Behandlungskonzept ist auf die Prophylaxe (Vorbeugung) von Erkrankungen der Zähne und ihres Halteapparates ausgelegt, denn Vorbeugen ist leichter und günstiger als Heilung – für alle Beteiligten ! Wir wollen nicht Reparatur- und Austauschmediziner sein. Wir können mehr. Wir können mit Ihnen gemeinsam Karies, Parodontitis, Parodontose und den danach unvermeidlichen Verlust an Zahnhartgeweben vermeiden. Dabei sind wir auf Ihre Mitarbeit angewiesen. Aber auch hier sind wir ehrlich: sollten Sie dazu nicht bereit sein, müssen wir gegebenenfalls die Behandlung abbrechen oder das Behandlungsziel neu bestimmen.

Patientenmeinung
Impressum Datenschutz Sitemap